Freiwillige Feuerwehr Rutzing

 


.

T 3 | Schwerer Verkehrsunfall B1 | 12.4.2003 | 11:40 bis 13:30

Auf der B1 der Wiener Bundesstraße ereignete sich am 12. April 2003 um ca. 11.30 Uhr im Gemeindegebiet von Hörsching ein schwerer Verkehrsunfall. Bei einem Überholmanöver prallten 2 Personenkraftwagen frontal ineinander. Die Feuerwehren Hörsching und Rutzing wurden angefordert um eine eingeklemmte Person zu befreien. OBI Dipl.-Ing. Wolfgang Höglinger, Kommandantstellvertreter der FF Rutzing, musste als erster Feuerwehroffizier am Einsatzort die Lage inspizieren und konnte feststellen, dass die eingeklemmte Person schon vor dem Eintreffen der Feuerwehr befreit worden war. Die Aufgabe der Feuerwehren beschränkte sich hiermit nur noch auf das Absichern der Unfallfahrzeuge und der Unfallstelle sowie das Aufbauen eines 3-fachen Brandschutzes. Der Notarzt, der mittels Rettungshubschrauber eingeflogen wurde, musste die zum Teil schwer Verletzten behandeln. Medienberichten zur Folge erlag ein PKW-Lenker seinen schweren Verletzungen. Die Wiener Bundesstraße war über eineinhalb Stunden gesperrt.

ORF Bericht





17 Mann der FF Rutzing standen im Einsatz

Einsatzleiter: Kasieczka Josef, E-HBI
Verfasser: DI(FH) Hofstätter Daniel, BM

Veröffentlichung: 0000-00-00 00:00:00
Eingesetzte Fahrzeuge der FF Rutzing
KDOFRLFA 2000KLF
Alarmierung
Sirene Pager


© Freiwillige Feuerwehr Rutzing 2019, Mühlbachstraße 73, 4063 Hörsching
Impressum und Haftungsausschluss
.