Freiwillige Feuerwehr Rutzing

 


.

B 14 - B 17 | Brandverdachte, Ringstraße | 27.6.2008 | 12:50 bis 13:45

Durch ein heftiges Gewitter hatte es eine Öhndorfer Siedlung besonders schlimm erwischt. Ein Blitzschlag mitten in der Wohnsiedlung führte dazu, dass zahlreiche Elektrogeräte sowie Telefonanlagen Schäden davontrugen und somit auch Rauchentwicklung gegeben war.
Aufgrund dessen wurde die FF Rutzing zu einem Brandverdacht alarmiert.
Angekommen am Einsatzort wurde den Einsatzkräften von den Vorkommnissen berichtet: Rauchende Haussprechanlage, Stichflammen aus Telefonbüchsen etc.
Detail am Rande: Eine ältere Person konnte den Notruf nicht wählen, da das Festnetztelefon ausfiel und war dadurch äußerst froh als die Feuerwehr auf einmal in der Siedlung stand - es wären noch mehr Notrufe in der Landeswarnzentrale eingelangt, was unter Umständen einen Pflichtbereichsalarm zur Folge gehabt hätte.

So wurden im Endeffekt in 4 Einfamilienhäuser die besagten Anlagen mit gegeigneten technischen Hilfsmitteln inspiziert und die Temperatur kontrolliert. Es konnte jedoch kein Brand festgestellt werden und die Einsatzkräfte wieder einrücken.

Einsatzleiter: BI Hofstätter
11 Mann im Einsatz



Veröffentlichung: 0000-00-00 00:00:00
Eingesetzte Fahrzeuge der FF Rutzing
RLFA 2000KLF
Alarmierung
Sirene Pager


© Freiwillige Feuerwehr Rutzing 2020, Mühlbachstraße 73, 4063 Hörsching
Impressum und Haftungsausschluss
.