Freiwillige Feuerwehr Rutzing

 


.

T 73 | Auslaufen von Rapsöl aus Kesselwaggon, Bhf Rutzing | 17.6.2007 | 09:46 bis 16:30

Text Hermann Kollinger, Pressebeauftragter des Oö.Landesfeuerwehrverbandes.:

Hörsching (Oö): Den ganzen Tag über waren Kräfte der Freiw. Feuerwehr Rutzing und Breitbrunn sowie Einheiten der Berufsfeuerwehr Linz sowie der Betriebsfeuerwehr Voestalpine am heißen Sonntag, 17. Juni 2007, bei einem Rapsölaustritt aus einem Bahnkesselwaggon im Einsatz!

Um 09.46 Uhr wurde die Freiw. Feuerwehr Rutzing zu einem Stoffaustritt aus einem Kesselwaggon im Bereich des Marchtrenker Umfahrungsgleises im Gemeindegebiet von Rutzing alarmiert. Wie sich bei der Erkundung herausstellte, handelte es sich beim betreffenden Stoff um Rapsöl.

Dieses trat auf der Unterseite des Waggons aus mehreren Stellen aus. Da es sich bei dem Waggon um eine doppelwandige Ausführung handelt, war es nicht möglich, eine exakte Austrittsstelle zu lokalisieren bzw. eine provisorische Abdichtung vorzunehmen. So wurde die Entscheidung getroffen, die komplette Ladung des Waggons (55 Tonnen Rapsöl) in einen Ersatzwaggon umzupumpen.

Zu diesem Zweck wurde Spezialgerät von der Berufsfeuerwehr Linz (Gefahrgutfahrzeug) sowie seitens der Betriebsfeuerwehr Voestalpine (Spezialpumpen) angefordert, während vom Lokführer der Waggonverband abgekoppelt und ein Ersatzwaggon zur Einsatzstelle gebracht wurde.



Das weiterhin austretende Rapsöl wurde seit der Erstphase des Einsatzes bis zum Eintreffen des Ersatzwaggons provisorisch in Fässer aufgefangen.

Nachdem mit dem den Umpumparbeiten begonnen werden konnte, zogen sich diese Arbeiten bis in den späten Nachmittag hinein.


29 Mann der FF Rutzing standen im Einsatz

Einsatzleiter: Kasieczka Josef, E-HBI
Verfasser: DI(FH) Hofstätter Daniel, BM

Veröffentlichung: 0000-00-00 00:00:00
Eingesetzte Fahrzeuge der FF Rutzing
KDOFRLFA 2000KLF
Alarmierung
Sirene Pager


© Freiwillige Feuerwehr Rutzing 2019, Mühlbachstraße 73, 4063 Hörsching
Impressum und Haftungsausschluss
.