Freiwillige Feuerwehr Rutzing

 


.

T 13 | Auslaufen von Mineralöl | 17.6.2005 | 19:27 bis 22:00

Die FF Rutzing wurde von einem Anrainer zu einer Ölspur gerufen. Dadurch, dass sich gerade einige Kameraden im Feuerwehrhaus befanden, konnten RLFA und KLF unverzüglich ausfahren. Am Einsatzort angekommen, wurde das Ausmaß klar: eine etwa 800m lange Ölspur war zu beseitigen. Aus diesem Grund wurde eine Kehrmaschine an den Einsatzort beordert. Unklar war bis zu diesem Zeitpunkt, von welchem Auto der Dieselkraftstoff ausgetreten ist. Nach kurzen Recherchen von Feuerwehr und Polizei stand bald fest wohin diese Ölspur führte. Der Lenker hat das Auto mit dem lecken Tank auf einer Schotterfläche abgestellt. Dadurch entstand eine etwa 5cm tiefe Diesellache, die gebunden wurde. Daraufhin wurde aufgrund der Umweltgefährdung die weitere Vorgehensweise mit einem Beamten der Oö. Landesregierung besprochen und beschlossen, dass das Erdreich abgetragen und entsorgt werden muss. Nach dem Abtragen des kontaminierten Erdreiches konnten die Einsatzkräfte nach 2 ½ Stunden wieder einrücken.
EL HBI Kasieczka
14 Mann im Einsatz



Veröffentlichung: 0000-00-00 00:00:00
Eingesetzte Fahrzeuge der FF Rutzing
RLFA 2000KLF
Alarmierung
Telefon


© Freiwillige Feuerwehr Rutzing 2019, Mühlbachstraße 73, 4063 Hörsching
Impressum und Haftungsausschluss
.