Freiwillige Feuerwehr Rutzing

 


.

21.8.2010: Rutzing1 gewinnt internationalen Bewerb in Bitburg (DE)

Am 21.8.2010 wurde in Bitburg ein internationaler Feuerwehrwettbewerb nach den Regeln des CTIF ausgetragen. Unweit der Grenze zu Luxemburg konnten die Bewerber im Rahmen einer gemeinsamen Veranstaltung erstmals Leistungsabzeichen des Luxemburgischen- als auch des Rheinlandpfalz-Landesfeuerwehrverbandes erringen. Dies war wohl auch der Grund für das große Interesse vieler Bewerbsgruppen aus Deutschland, Luxemburg und dem umliegenden Ausland.

Der Bewerb fand im Stadion Bitburg - ähnlich einem Landesbewerb mit 10 Bewerbsbahnen organisiert - statt. Die meisten Gruppen starteten verteilt über den ganzen Tag insgesamt viermal. Zunächst stand der Kombistart Luxemburg/Rheinlandpfalz in Bronze auf dem Programm. Dieser Lauf sowie ein Staffellauf ohne Hindernisse stellten dann auch die Tageswertung dar. Den Sieg in der Kategorie Gäste A konnte sich erfreulicherweise Rutzing1 holen. Mit der Löschangriffszeit von 35,7 und einem Staffellauf von 55,4 verwiesen sie Johannesberg sowie Außervillgraten auf die Plätze. Im Lauf für das deutsche Bundesleistungsabzeichen stellte Rutzing1 darüber hinaus die Tagesbestzeit mit 33,6s fehlerfrei auf, der Staffellauf wurde mit den bei internationalen Bewerben üblichen Hindernissen (Schwebebalken, Hinderniswand und Kriechrohr) absolviert.

Danach folgten noch der Kombistart in Silber – hierbei kann der Gruppenkommandant sowie der Melder von den Bewerbern festgelegt werden - sowie das Bundesleistungsabzeichen in Gold. Beim goldenen Abzeichen sind 370 Punkte zu erreichen. Ein weiterer Unterschied zu den Bewerben hierzulande ist übrigens die Möglichkeit einen Reservemann zu nominieren. Dieser erhält ebenfalls die Abzeichen, in Silber bzw. Gold wird der Reservemann ausgelost.
Fotos



Klicken Sie um Foto zu vergrößern
Verfasser: BI DI HöglingerBereich: BWG


© Freiwillige Feuerwehr Rutzing 2020, Mühlbachstraße 73, 4063 Hörsching
Impressum und Haftungsausschluss
.