Freiwillige Feuerwehr Rutzing

 


.

1.7.2014: Umbau Kommandofahrzeug

Das Kommandofahrzeug der Feuerwehr Rutzing, VW LT28, wurde im Jahr 2002 angeschafft und in Eigenregie aufgebaut.
Die nicht mehr den Anforderungen an das Fahrzeug entsprechende Ausstattung war Anlass für das Kommando einen Umbau ins Auge zu fassen.
Nach einigen Besprechungen bezüglich der Anforderungen an die Ausstattung und Beladung wurde im Mai eine Angebotseinholung bei drei namhaften Fahrzeugausstattern durchgeführt. Der Bestbieter war die in der Nähe von Ried im Innkreis ansässige Firma Fischerleitner.

Das Fahrzeug ist nunmehr im Mannschaftsraum mit einem Tisch, Fahrzeugfunk, Adalit-Lampen einem Handfunkgerät sowie einem Ordnerfach ausgestattet. Der Geräteraum im Heck des Fahrzeugs wurde aus Sicherheitsgründen mit einer Trennwand von der Mannschaftskabine abgeteilt. Hier finden nun Absicherungs- sowie Lotsendienstausrüstung, ein Stativ sowie zwei LED Fluter, tragbare Handfeuerlöscher und ein Notstromaggregat (1,6kVA) seinen Platz. Am bereits vor einigen Jahren von der Firma Rosenbauer eingebauten Schwerlastauszug wurde auf der Hälfte des Platzes ein Aluminiumtower zum Haltern der Trageboxen aufgebaut.
Als Ergänzung der Beladung wurde noch eine Werkzeugkiste sowie ein Straßenbesen und eine Schaufel verstaut.

Durch die Lösung einer horizontalen Abtrennung des Geräteraumes können mittels Verzurrösen auch noch sperrige Gegenstände transportiert werden.
Die Scheiben des Fahrzeuges wurden ab der B-Säule abgedunkelt, um bei längerem Aufenthalt der Mannschaft (z.B.: Atemschutzsammelstelle, Einsatzleitstelle) vor UV-Strahlung und Wärmeeinwirkung durch die Sonne geschützt zu sein.
Die gedrehte Sitzbank macht nun einen sicheren Transport der Mannschaft bzw. auch der Jugendgruppe möglich.
Fotos




Klicken Sie um Foto zu vergrößern
Verfasser: Ing. Hartl Michael, BIBereich: FWA


© Freiwillige Feuerwehr Rutzing 2021, Mühlbachstraße 73, 4063 Hörsching
Impressum und Haftungsausschluss
.