Freiwillige Feuerwehr Rutzing

 


.

4.5.2019: Pflichtbereichsübung der Hörschinger Feuerwehren

Am 4.5.2019 wurden die drei Feuerwehren des Pflichtbereichs zu einem Verkehrsunfall auf einem Firmengelände gerufen.

Am Firmengelände der Firma Reder Transporte KG angekommen stellte sich für den Einsatzleiter jedoch eine etwas fordernde Lage dar.

Im Bereich der Fichtenstraße ist ein PKW durch die Leitschiene gebrochen und in der Böschung der Firma zum Liegen gekommen.

Dieser Unfall war in weiterer Folge der Auslöser für weitere zwei Schadensstellen am Firmengelände. Ein LKW Fahrer war zum Zeitpunkt des Unfalls gerade dabei einen IBC Container mit Gefahrgut zu verladen, welchen er in Folge beschädigte.

Der Fahrer wurde durch den Gefahrstoff bewusstlos und musste aus dem Stapler gerettet werden. Auch ein anwesender Mechaniker der in der Werkstatt mit Schweißarbeiten beschäftigt war, wurde durch den Knall hellhörig, verließ die Halle und bemerkte nicht, dass die Ölwanne unter dem Auflieger bereits Feuer gefangen hatte.

Als er sich wieder am Weg in die Werkstatt machte, bemerkte er die brennende Wanne und wollte noch mittels Feuerlöscher den Brand eindämmen, dabei verunglückte er in der Montagegrube und musste ebenso durch einen Atemschutztrupp der Feuerwehr gerettet werden.

Nach rund 1,5 Stunden konnten alle Szenarien abgearbeitet werden und die Übung bei einer Jause im Feuerwehrhaus Rutzing nachbesprochen werden.

An dieser Stelle möchten wir uns recht herzlich bei der Firmenleitung der Firma Reder Transporte KG für die Möglichkeit bedanken auf dem Firmengelände zu üben.

Ein Dank gilt auch den Feuerwehren aus Breitbrunn und Hörsching für die exzellente Zusammenarbeit.


26 Mann der Feuerwehr Rutzing standen bei dieser Übung im Einsatz


Fotos © FF Rutzing / Claus Rapolter
Fotos








Klicken Sie um Foto zu vergrößern
Verfasser: Rapolter Claus, AWBereich: UEB


© Freiwillige Feuerwehr Rutzing 2019, Mühlbachstraße 73, 4063 Hörsching
Impressum und Haftungsausschluss
.